top of page

Ausblick auf die 2. Jahreshälfte


Das sind meine Ziele, Träume und Visionen für das 2. Halbjahr 2022
Ausblick auf das 2. Halbjahr

Meine Ziele, Träume & Visionen


Ich habe in meinem letzten Artikel bereits einen Rückblick auf meine 1. Jahreshälfte mit dir geteilt. Nun ist es Zeit, dir einen Ausblick auf die 2. Jahreshälfte zu geben. Auf meine Ziele, Träume & Visionen.


Beruflicher Ausblick


Beruflich stehen für mich einige Veränderungen und Besonderheiten an - und auch der Abschluss einer Ausbildung ist in greifbarer Nähe.


Was meinen Hauptjob angeht, so werde ich nach zwei Jahren mit bis zu 20 Stunden in einer Regelgruppe mit 26 Stunden in meine alte Gruppe, eine Integrationsgruppe, zurückkehren. Vorerst bis zum Jahresende. Das hat sich erst vor kurzer Zeit ergeben und war ursprünglich ganz anders geplant. Wie es im neuen Jahr aussehen wird, kann ich noch nicht vorhersagen. Mein Ziel ist es, mich 2023 komplett selbstständig zu machen.


Als Entspannungscoach werde ich in diesem Jahr noch das ein oder andere Seminar geben. Besonders das Thema Resilienz interessiert momentan viele Menschen. Voraussichtlich wird mein Resilienz-Handbuch für Mensch und Hund bald für Hunde-halter, insbesondere auch für die Therapiehundeausbildung, zu erwerben sein.


Natürlich werde ich auch online weiterhin Tipps & Impulse und den ein oder anderen Workshop geben. Sowie für Stresscoachings zur Verfügung stehen.


Meine Ausbildungen


Nach 2 Urlaubssemester muss ich wohl bald "Auf Wiedersehen" sagen zu meinem Fernstudium in Gesundheitspsychologie. Nach wie vor ist es ganz mein Thema. Aber mit dem zeitlichen Umfang einfach nicht zu bewältigen.


Dafür werde ich voraussichtlich noch im Herbst mein Fernstudium zum Mentalcoach Naturheilkunde für Hunde (3 in 1) bei Ziemer + Falke beendet haben. Somit kann ich mich dann mit gleich 3 neuen Bezeichnungen schmücken: "Stresscoach für Hunde", "Mentalcoach für Phytotherapie für Hunde" und "Mentalcoach für Aromatherapie für Hunde". Bis jetzt machen mir die Inhalte einfach Spaß und ich habe für meine Einsendeaufgaben wundervolles Feedback erhalten.


Auch die begleitende Hundetrainerausbildung, die ich in meiner Hundeschule absolviere, setzt sich im kommenden Halbjahr fort. Ich möchte weiterhin mit viel Engagement auf dem Hundeplatz dabei sein und nach und nach noch mehr Verantwortlichkeiten übernehmen. Es ist einfach so schön, immer tiefer einzutauchen in die Welt der Hunde - aber auch verschiedenste Hundehalter und ihre persönlichen Themen besser kennenzulernen.


Mensch-Hund-Beziehung vertiefen


Natürlich möchte ich auch unsere eigene Mensch-Hund-Beziehung weiter vertiefen. So habe ich mit den Seminaren in der N.A.B. Eventwoche gerade noch mehr Impulse und Inspiration erhalten, wie ich mit kleinen und einfachen Übungen unsere Bindung weiter stärken und noch mehr Harmonie erreichen kann.


Ich bin auch motiviert, noch regelmäßiger die Tellington Ttouches® und Körperbänder anzuwenden. Denn ich erlebe jedes Mal wieder, wie gut es Mali und auch allen anderen Hunden tut - und wie schnell sie dadurch runterfährt und entspannt.


Persönliche Weiterentwicklung


Ich habe vor einigen Wochen den Schritt gewagt und mich für ein intensives halbjähriges Coachingprogramm entschieden, in dem ich wertvolle Impulse zur Persönlichkeitsentwicklung erhalte, mich auf einer tieferen Ebene mit mir selbst, meinen Themen und Glaubenssätzen auseinandersetze und zeitgleich online in einem Zirkel mit mehreren wunderbaren Frauen im Austausch bin, die auf einer ähnlichen Ebene sind, wie ich. Seitdem habe ich bereits das Gefühl, dass sich Vieles für mich ändert, dass auch ich mich verändere. Daher befinde ich in diesem halben Jahr immer mal wieder in tiefgreifenden und transformierenden Prozessen und habe phasenweise das Bedürfnis nach Rückzug - um im nächsten Moment wieder emporzusteigen. Von dieser frischen und transformierenden Energie profitieren meine Soulclients ebenfalls enorm. Also: Jetzt ist vielleicht die beste Zeit für eine Zusammenarbeit mit mir!


Der Freude folgen


Und ein weiteres Ziel von mir, das ich zur Priorität machen möchte, ist es, einfach der Freude zu folgen. So oft, wie ich es mir im Alltag erlauben kann, werde ich hier und da einfach das tun, wonach mir gerade ist, was Begeisterung in mir weckt. Ich werde meine eigenen Bedürfnisse noch besser wahrnehmen und häufiger erfüllen.


So habe ich einige Termine und Events in meinem Kalender stehen, auf die ich mich sehr freue. Mehrere Hochzeiten, Geburtstage von Freunden mit Kanutour oder Krimi-Dinner. Ein Familien-Kurzurlaub nur für uns Frauen: mit Schwester, Cousine, Mama & Tante - und natürlich mit Mali, u.v.m.


Und dazwischen werde ich mir immer wieder schöne Momente schaffen. Ob nur für ein paar Minuten oder auch mal einen halben oder ganzen Tag. Jetzt in meinem Sommerurlaub werde ich auf jeden Fall die ein oder andere Gelegenheit dafür haben.


Ich wünsche auch dir, dass du dir immer mehr die Erlaubnis geben kannst, deiner Freude zu folgen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Das ist so wichtig, um wieder zurück in die Balance zu kommen. Und das ist schließlich unser Ziel, oder?

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page